Über uns

Wer auf die Idee kommt, gerupfte Henderl oder fliegende Masskrüge zu Schmuckstücken zu verarbeiten, diese mit Feingold zu plattieren oder mit Brillanten zu bestücken, ist zweifellos ein Kreativer. Oder ein Freak, je nachdem wie man es nennen will. Michel Helfrich ist wohl beides: Ein kreativer Freak, dessen liebevoller Blick auf die schrägen Seiten des Lebens in seine Schmuckkollektionen Eingang gefunden hat. Nach seiner Erfolgskollektion «Pfalz am Hals», einer Liebeserklärung aus Silber und plattiniertem Gold an die weinselige Lebensart seiner Heimat, hat er mit «Malz am Hals» erneut eine Trink- und Esskultur tragbar gemacht. Der motorradbegeisterte Weltenbummler, der schon mal mit dem Fahrrad Afrika erkundet, weiß längst, dass jede Kultur ihre eigene Formensprache für Schmuck hat.


Michel
Michel Reisen
Ander Kulturen

Unsere Produkte

Wir arbeiten ausschließlich mit hochwertigen Materialien, wie 925er Silber und Silber mit Goldauflage oder 750er Roségold. Jedes Schmuckstück wird einzeln poliert und genietet. Alles wird von Hand geschliffen, gebürstet und geschmirgelt und zum Schutz vor dem Anlaufen passiviert, oder zur Oberflächenveredelung feinversilbert, geschwärzt oder goldplattiert. Selbstverständlich verleihen wir einzelnen Modellen auch den ganz persönlichen Touch, zum Beispiel durch eine individuelle Gravur oder das Einarbeiten von Edelsteinen.

Unsere Verpackung

Handwerk und Nachhaltigkeit sind uns wichtig. Nicht nur bei der Schmuckproduktion, sondern auch bei der Verpackung. Die von einer kleinen Druckerei hergestellte Schachtel ist nicht nur ein optisches Schmuckstück, sondern aus besonders nachhaltigem Material und damit umweltfreundlich hergestellt. Jedes Stück liegt wunderbar gebettet auf feinstem Merinofilz.